Karriere? No stress at all!

Karrierestress ist nicht mehr nötig – mit der passenden Einstellung! Das klingt durchaus verblüffend, trifft aber voll ins Schwarze. Die dafür erforderlichen Kompetenzen sind Flexibilität, Geduld und der richtige Wille. Etwas freie Zeit wäre auch kein Nachteil – zentrale Themen, die bei der Eröffnungs-Diskussion auf der BeSt3 diskutiert wurden.

„Der Weg ist das Ziel“

Wichtig ist, herauszufinden, was sind meine Stärken und Interessen, in welchem Bereich möchte ich einmal tätig sein – darin waren sich alle Diskussionsteilnehmer einig. Wenn man sich erst einmal für einen Weg entscheidet, hat man sein Ziel gefunden, auch wenn er steinig werden kann.

Falscher Weg – was nun?                                                                                                      

Hat man sich doch nicht für das Richtige entschieden, ist es auch kein Weltuntergang. Oder wie Doris Moser, Vizestudienrektorin für Weiterbildung an der Alpen‐Adria‐Universität Klagenfurt,meint: Falls man feststellt, dass man hier nicht ganz richtig ist, sollte man unbedingt den Mut haben, sich für eine andere Richtung zu entscheiden. Mut zum Risiko ist ein wesentlicher Teil der Ausbildungsauswahl, wenn man Erfolg haben will. Richtig oder falsch gibt es im Grunde nicht. Denn die Wahrscheinlichkeit, öfters den Beruf zu wechseln, ist in der heutigen Zeit sehr hoch.

Be flexible, go international

„Nur um die Ecke“ zu arbeiten, ist langfristig immer eine gute Wahl – wie die BeSt3Messe zeigt, gibt es im Inland eine große Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten. International zu arbeiten, hat aber auch einen großen Reiz, vor allem auch im Studium. Wer dazu mehr wissen will: Die Kärntner Hochschulen haben die nötigen Kontakte und bieten die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen oder aus dem Ausland nach Kärnten zu kommen.

Rein eine Wirtschaftsentscheidung …

…sollte die Berufswahl nicht sein.

Der altmodische Spruch „Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut“ zählt für Doris Moser nicht, vielmehr müsste es nach ihr heißen: „Geht’s uns gut, geht’s der Wirtschaft gut“.

Veranstalter

DIE MESSE WURDE ABGESAGT