„Abenteuer Game Studies Was wir spielen und wieso eigentlich“

Es geht um die geisteswissenschaftliche Betrachtung von Videospielen. Was wir spielen und warum wir genau das spielen,
was wir nun spielen. Genau betrachtet werden Klassenrollen, Geschlechterstereotypen und warum diese nicht natürlich gegeben sind,
sondern häufig nur reproduziert werden. Im praktischen Teil werden Schüler*innen dazu angehalten, eine kleine Bildanalyse durchzuführen,
um anschließend zu besprechen, was erkannt wurde. Zum Abschluss entwerfen alle Teilnehmer*innen ihre eigene Videospielfigur –
möglichst fernab von Stereotypen und Klischees, die eigene Vorstellungsbox ist dabei gefragt.

Zum Workshop anmelden

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 30 ein.
Datenschutz*

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Donnerstag, 13.10. @ 11:30
11:30 — 12:00

Workshopbereich 1

Universität Klagenfurt

Zurück zur Workshopübersicht

Veranstalter

  • AMS
  • Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Organisation

  • SoWi-Holding

Kooperationspartner

  • Regionalmedien Kärnten
DIE MESSE WURDE ABGESAGT