Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Website vollständig und korrekt angezeigt wird!
Tel: +43 (0)664 1945989 | Email: admin@career-competence.at

18 Jahre Matura – was nun?

Matura – was nun?

Auch nach der Matura stellt sich für viele SchülerInnen die Frage, ob sie lieber eine Lehre oder ein Studium machen sollen. Im Folgenden findest du Informationen zu den verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten.

1.  Lehre nach der Matura
2.  Kolleg
3.  Fachhochschule
4.  Pädagogische Hochschulen
5.  Universität

Lehre nach der Matura

Dauer: 2 – 4 Jahre (Die Ausbildungszeit verkürzt sich unter Umständen für Maturanten um 1 Jahr).

Nutzen: Eine Lehre ermöglicht den direkten Einstieg ins Berufsleben und geht somit mit einer fixen Anstellung direkt nach der Matura einher. Gute Jobchancen und Weiterbildungsmöglichkeiten sind ebenfalls gegeben.

Abschluss: Lehrabschlussprüfung. In Folge auch Meister- oder Befähigungsprüfung möglich.

Kollegs

Dauer der Kollegs: 2 – 3 Jahre.

Nutzen: Kollegs bieten dir eine kompakte, praxisbezogene und fachspezifische Ausbildung, die mit einer Diplomprüfung abschließt.

Abschluss: Diplomprüfung, Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder einschlägige Studienberechtigungsprüfung.

Aufnahmevoraussetzungen:

•  Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
•  In manchen Fällen wird für technische Kollegs der Abschluss einer 4-jährigen Fachschule vorausgesetzt.
•  Eignungsprüfungen für Kollegs in künstlerischen Fachrichtungen und in pädagogisch-sozialen Fachrichtungen.

Kollegs in Kärnten

Höhere technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Schulhausgasse 10, 9170 Ferlach
http://www.htl-ferlach.at

  • Kolleg/Aufbaulehrgang für Design, Ausbildungszweig Grafik- und Kommunikations-Design
  • Kolleg/Aufbaulehrgang für Design, Ausbildungszweig Objekt-Design

Bundes-Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, Hubertusstraße 1, 9020 Klagenfurt
http://www.bakip-ktn.at

  • Kolleg für Kindergartenpädagogik für Berufstätige

Höhere technische Bundeslehranstalt, Mössingerstraße 25, 9020 Klagenfurt
http://www.htl-klu.at

  • Höhere Lehranstalt (einschl. Kolleg) für Berufstätige für Elektronik, Ausbildungsschwerpunkt Technische Informatik
  • Höhere Lehranstalt (einschl. Kolleg) für Berufstätige für Elektrotechnik, Ausbildungsschwerpunkt Energietechnik und industrielle Elektronik

Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes, Richard-Wagner-Straße 8, 9500 Villach
http://www.chs-villach.at

  • Kolleg für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungszweig Kommunikation und Mediendesign

Höhere technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Tschinowitscher Weg 5, 9500 Villach
http://www.htl-vil.ac.at

  • Kolleg für Innenraumgestaltung und Holztechnik, Ausbildungszweig Innenraumgestaltung und Möbelbau
  • Höhere Lehranstalt (einschl. Kolleg) für Berufstätige für Bautechnik, Ausbildungsschwerpunkt Hochbau

Kärntner Tourismusschulen Warmbad Villach, Kumpfalle 88-90, 9504 Warmbad Villach
http://www.kts-villach.at

  • Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Destinations- und Hotelmanagement mit IT-Schwerpunkt

Höhere technische Bundeslehranstalt, Gartenstraße 1, 9400 Wolfsberg
http://www.htl-wolfsberg.at

  • Höhere Lehranstalt (einschl. Kolleg) für Berufstätige für Maschineningenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik
  • Höhere Lehranstalt (einschl. Kolleg) für Berufstätige für Wirtschaftsingenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Betriebsmanagement

Fachhochschulen

Die Fachhochschule Kärnten steht für zukunftsorientiertes Studieren mit besten Karrierechancen. Sie vereint die Vorteile einer praxisorientierten und sich dynamisch entwickelnden Hochschule mit starker internationaler Komponente.

Zurzeit werden rund 30 Studiengänge in den Bereichen Technik, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft angeboten.

Dauer: Die Dauer einer FH-Ausbildung richtet sich nach dem Studiengang:
FH-Bachelorstudiengänge: 6 Semester (Bachelor (FH))
FH-Masterstudiengänge: 2 – 4 Semester (Master (FH))

Nutzen: Wie die Universitäten bieten die Fachhochschulen (FH) Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage, der Schwerpunkt der FHs liegt auf der anwendungsorientierten Seite. Durch die relativ straffe Einteilung des Studienplanes sind FH-Studierende oft schneller fertig als Universitätsstudenten.

Abschluss: Bachelor oder Master.

Aufnahmevoraussetzungen:

•  die allgemeine Hochschulreife (Matura, universitäre Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung) oder eine studienrelevante berufliche Qualifikation.
•  Studienanfänger/-innen mit einschlägiger beruflicher Qualifikation haben Zusatzprüfungen abzulegen, wenn das Ausbildungsziel des betreffenden Studienganges dies erfordert.
•  Alle Bewerber/-innen müssen sich einem vom Erhalter des Studienganges vorgegebenen Auswahlverfahren unterziehen (genaue Informationen zu Anmeldung und Auswahlverfahren bieten die jeweiligen FHs).

www.fh-kaernten.at

Pädagogische Hochschulen

Die Pädagogische Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule, versteht sich als Bildungszentrum für Lehrerinnen und Lehrer und für Personen, die in pädagogischen Feldern tätig sind oder sein werden.
Angeboten werden akademische Ausbildungen für die Lehrbefähigung an Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen und im Bereich des Minderheitenschulwesens.

Außerdem gibt es ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsangeboten in Form von Lehrgängen und Hochschullehrgängen und berufsbegleitenden Masterstudien (Supervision, Mediation, interkulturelles Lernen, PFL-Lehrgang Grundschule).

Dauer: Bachelorstudiengänge: 6 Semester. Anschließend kann ein Master-Studium absolviert werden.

Nutzen: Pädagogische Hochschulen bieten ein berufsfeldbezogenes Bildungsangebot in den Bereichen der Aus-, Fort- und Weiterbildung in pädagogischen Berufsfeldern. Sie führen seit dem Studienjahr 2007/2008 die Ausbildung der PflichtschullehrerInnen und LehrerInnen im berufspädagogischen Bereich durch (früher an den Pädagogischen Akademien). Die gesamte Weiterbildung der LehrerInnen findet ebenso an den Pädagogischen Hochschulen statt.

Abschluss: Bachelor of Education (BEd.)

Aufnahmevoraussetzungen: Die Fristen für die Voranmeldung an den Pädagogischen Hochschulen sind auf der jeweiligen Homepage zu finden, wo man sich gleich online anmelden kann. Informationen zum Aufnahmeverfahren und den Beratungsgesprächen finden man ebenfalls auf der jeweiligen Homepage der Pädagogischen Hochschule.

http://www.ph-kaernten.ac.at/

Universitäten

Alpen-Adria Universität Klagenfurt

Derzeit werden 18 Bachelorstudien, 22 Masterstudien, 9 Lehramtsstudien, 4 Doktoratsstudien und 1 PhD-Studium angeboten.

Dauer: Bachelor (3 Jahre), Master (weitere 2 Jahre), PhD (weitere 2 – 3 Jahre)

Nutzen: Fundierte wissenschaftliche Ausbildung, die selbständiges Arbeiten fördert. Nach dem Abschluss meist keine klar definierte Berufslaufbahn, sondern relativ flexible Jobmöglichkeiten, gute Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Laufbahn.

Abschluss: Bachelor, Master oder PhD

Aufnahmevoraussetzungen:

•  Allgemeine Hochschulreife (Matura, universitäre Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung).

•  Bei einigen Studien sind Zusatzprüfungen/Ergänzungsprüfungen erforderlich, die entweder vor Antritt bzw. während des Studiums zu erbringen sind: Latein, Biologie und Umweltkunde, Griechisch, Darstellende Geometrie und körperlich-motorische Eignung.

•  Zugangsbeschränkungen gibt es für die Fächer Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin sowie Psychologie. Die Aufnahmeverfahren finden meist vor Studienbeginn statt.

•  Für ein Studium an einer Universität der Künste ist eine Zulassungsprüfung zu absolvieren, die Reifeprüfung ist dort nicht immer Voraussetzung.

Veranstalter